logo neu

Scones und Trafalgar Square

Obersbergschüler erleben spannenden Austausch

Beitrag aus der Hersfelder Zeitung vom 16. April 2019

Bad Hersfeld – Narzissen blühten und die Sonne schien, als die Schüler der Hersfelder Obersbergschule in Cambridge ankamen. Ganz entgegen aller Vorurteile empfing England seine Gäste mit warmen Frühlingswetter.
„Welcome back“ heißt es für insgesamt 32 Schüler der Gesamt- und Modellschule. Sie sind mit ihren Lehrern Silke Pfannkuch, Alai Barite und Sophia Heller nach England gereist, um ihre britischen Austauschschüler zu besuchen. Untergebracht im ländlich geprägten Umland der altehrwürdigen Universitätsstadt Cambridge, haben die Schüler die Möglichkeit, in Gastfamilien das Alltags- und Familienleben ihrer englischen Altersgenossen zu erleben.

Neben ihrer weltbekannten Universität bietet die Stadt Cambridge viele historische Sehenswürdigkeiten, die von der erlebnisreichen Geschichte der Stadt erzählen. Die Schüler entdecken gemeinsam den ältesten städtischen Pub „The Eagle“. Glaubt man der Bevölkerung, wurde hier die Entdeckung der DNA erstmals kundgetan. Besonders beeindruckt die Besucher die weltberühmte, prunkvolle Kapelle des King’s College, die bereits von Heinrich VIII gestaltet wurde.
Optimal für die Stadterkundung eignet sich das traditionelle Punting. Auf flachen Booten paddeln die Schüler mithilfe von langen Holzstöcken auf dem Fluss Cam entlang. Den Blick auf die Sehenswürdigkeiten der Stadt und die berühmten Colleges genießen sie so vom Wasser aus.
Als Kontrastprogramm zum traditionellem Cambridge besichtigen die Englandfahrer auch die Hauptstadt London. In der Weltmetropole überschlagen sich die Eindrücke. Egal ob Big Ben, Buckingham Palace, königliche Leibgarden, Trafalgar Square oder Downing Street: Was die Schüler sonst nur von Bildern und aus Filmen kennen, können sie jetzt auf eigene Faust entdecken. Auf den Spuren der britischen Geschichte führt ein Spaziergang die Schüler an den bekanntesten Anlaufpunkten der Millionenstadt vorbei.
Auch ein Bummel durch die Oxford Street, eine der umsatzstärksten Straßen Londons, darf dabei nicht fehlen. Als wahrlich bezaubernd erweisen sich zudem die Kulissen der Harry-Potter-Filme in den Warner Brothers Filmstudios. Neben den Ausflügen stehen vor allem die gemeinsamen Projekte der englischen und deutschen Schüler im Vordergrund. Die deutschen Besucher dürfen die englische Schule erkunden. Außerdem bereiten die Schüler Scones zu und üben zusammen ein Musikprogramm ein. Das anschließende gemeinsame Konzert der Schüler schließt den gelungenen Aufenthalt ab.

Wir verwenden ausschließlich Session-Cookies, die für den Betrieb der Website notwendig sind. Es werden keinerlei Tracking-Cookies gesetzt.
Weitere Informationen Ok, verstanden