logo neu

Ein Hauch von Hollywood in Meiningen

Film ab! hieß es am Dienstag, den 17.9.2019 für die Schülerinnen und Schüler der Klassen G9a und H9i mit ihren Lehrerinnen Frau Krug, Frau Farnung und Frau Heller, die sich auf eine Exkursion zum Jugendkonzert Filmmusik ins Staatstheater Meiningen begaben.

Das sonst traditionell anmutende Theater rollte eigens für das Konzert den roten Teppich aus und ließ die fast ausschließlich jugendlichen Hörer dann auch musikalisch in die Welt Hollywoods eintauchen.

Das professionelle Orchester, das sich nicht nur räumlich mit einer großen Vielfalt an Instrumenten auf der gesamten Bühnenfläche ausbreitete, machte auch akustisch mit einem ausdifferenzierten und zugleich vollen Klang mächtig Eindruck - kaum vergleichbar mit oft komprimierten Musikformaten, die aus so manchen Kopfhörern schallen. Interessant war es auch dem Dirigenten von den Sitzplätzen im ersten Rang sozusagen über die Schulter in die riesige Partitur schauen zu können – auch das sehen die Jugendlichen sicher nicht alle Tage.

Gespielt wurde eine bunte Mischung von Strauss, Wagner bis hin zur Filmmusik von Indiana Jones, James Bond, E. T. und Star Wars. In den Moderationen, die stilistisch passend einer Laudatio zu einer Preisverleihung glichen, wurde neben der im Unterricht bereits vorbereitend thematisierten Geschichte der Filmmusik auch die aufgesetzte Welt Hollywoods zwischen Sein und Schein thematisiert und kritisiert – sicher nicht ganz ohne Grund in Zeiten von stets mit Filter bearbeiteten Selfies. Mit frischen akustischen Eindrücken kann so die dazugehörige Einheit im Rahmen des Musikunterrichts, die auch die Gestaltung eigener Filmmusik mithilfe von iPads einschließt, fortgeführt werden.

von Sophia Heller

 

 

 

Wir verwenden ausschließlich Session-Cookies, die für den Betrieb der Website notwendig sind. Es werden keinerlei Tracking-Cookies gesetzt.
Weitere Informationen Ok, verstanden