Känguru-Wettbewerb 2015

Veröffentlicht von Jens Rathcke am .

Auch in diesem Schuljahr nahm die Gesamtschule Obersberg wieder am Känguru-Wettbewerb der Mathematik teil. In der Klassenstufe 5 konnten diesmal sogar drei 1. Preise und ein 2. Preis erreicht werden. Die drei ersten Preise gingen an Luka Klingelhöfer, Roderik Rudolf Bendik und Felizia Gerhardt. Die drei Preisträger konnten sich über anspruchsvolle Logikspiele freuen. Adrian Degenhardt erzielte mit seinen Lösungen einen 2. Preis und erhielt dafür ein Buch.

Für alle anderen Teilnehmer gab es auch Urkunden und ein kleines Denkspiel, die Känguru-Knobelkette. Ein T-Shirt für den „weitesten Kängurusprung“ der Schule erhielt außerdem Roderik Rudolf Bendik. Das bedeutet, dass er die größte Anzahl von aufeinander folgenden richtigen Antworten gegeben hat.

Das Känguru der Mathematik ist ein Multiple-Choice-Wettbewerb, an dem über 6 Millionen Schülerinnen und Schüler der Klassen 3 bis 13 in mehr als 50 Ländern der Welt am gleichen Tag, immer am 3. Donnerstag im März, teilnehmen. In Deutschland waren es in diesem Jahr wieder mehr als 850 000 Teilnehmer. Das logische Denken und Kombinieren stehen hierbei im Mittelpunkt.

Die Idee zu dem Wettbewerb stammt aus Australien, wo er bereits seit 1978 ausgetragen wird. Als der Wettbewerb Anfang der 90er Jahre zunächst nach Frankreich und von dort aus nach ganz Europa gebracht wurde, erhielt er zu Ehren der australischen Erfinder den Namen „Kangourou des Mathématiques“ – Känguru der Mathematik.

Christine Kalischewski

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Besucher:      Heute: 42    /    Gestern: 85    /    Monat: 2321    /    Gesamt: 233390