Streitschlichtung

Veröffentlicht von Administrator am .

Was ist Streitschlichtung? 
In der Streitschlichtung haben die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit ihren Streit zu besprechen und zu lösen. 

Dabei ist es wichtig, dass die Lösung nicht von den Schlichtern vorgegeben wird. Die Streitenden sollen selber aus ihren Vorschlägen eine Lösung finden, mit der beide einverstanden sind. Dies geschieht ohne Lehrer, damit sie sich ohne Druck aussprechen können. Stattdessen wurden Streitschlichter ausgebildet. Das sind Schüler vom 8. - 10. Schuljahr. War eine Schlichtung erfolgreich, wird ein Nachtreffen vereinbart, dass meist eine Woche später stattfindet. Dort wird nachgefragt, ob sich beide an die Vereinbarungen gehalten haben.

 

Wie lange gibt es die Streitschlichtung schon?
Die ersten Streitschlichter/innen wurden Anfang des Jahres 2003 während einer Projektwoche ausgebildet. Die erste Streitschlichtung fand erst ein Jahr später nach ausführlichen Trainingsphasen statt.

 

Wer betreut die Streitschlichtung?
Die Streitschlichtung wird hauptsächlich von Frau Braun-Seibel betreut und organisiert.

 

Wie viele Personen sind an einer Schlichtung beteiligt?
Es befinden sich immer 2 Streitschlichter und 2 Streitende in dem Raum.

 

Wo und wann findet eine Schlichtung statt?
Wir haben einen separaten Raum, der nur für die Streitschlichtung genutzt wird. Schlichtungen können zu jeder beginnenden Schulstunde stattfinden. Die Schlichter/innen werden bei einem Vorfall von Frau Braun-Seibel benachrichtigt.

 

Wie lange dauert eine Schlichtung?
Eine Streitschlichtung dauert in der Regel 15 Minuten und sollte nicht länger als 20 Minuten dauern. Nach dieser Zeit ist es meist sinnlos, weiter nach einer Lösung zu suchen, da die Streitenden offensichtlich kein Interesse daran zeigen und zu keinem Kompromiss bereit sind. Wenn die Schlichtung beendet ist, kehren Streitende und Schlichter wieder in ihren Unterricht zurück.

 

Besucher:      Heute: 42    /    Gestern: 85    /    Monat: 2321    /    Gesamt: 233390