Hauptschulzweig

Der Hauptschulzweig beginnt an der GSO mit der Jahrgangsstufe 7. Über den Hauptschulzweig kann man am schnellsten zur beruflichen Selbstständigkeit gelangen, denn die regelmäßige Teilnahme am Unterricht in Verbindung mit den entsprechenden Leistungen befähigen zur erfolgreichen Aufnahme eines Ausbildungsverhältnisses nach Klasse 9 oder zur Fortsetzung des schulischen Werdegangs in einem Angebot der Beruflichen Schulen. Ein dreiwöchiges Betriebspraktikum (Jahrgangsstufe 8) sowie verschiedene Betriebserkundungen verhelfen den Schülerinnen und Schülern zu einem frühzeitigen Einblick in die Berufs- und Arbeitswelt. Hierzu dienen auch das Projekt „Praxistag an hessischen Schulen" im 9. Schuljahr sowie die Kooperation mit den benachbarten Beruflichen Schulen Bad Hersfeld in den Bereichen Elektrotechnik, Metalltechnik, Ernährung und Körperpflege im 8. Schuljahr. Ein regelmäßiges Beratungsangebot der Agentur für Arbeit und ein Berufseinstiegsbegleiter sowie ein Jobcoach runden das Angebot ab.

In der Hauptschule werden zentrale Abschlussprüfungen abgelegt, die aus zwei Teilen bestehen, der Projektprüfung im 1. Halbjahr der Klasse 9 und den schriftlichen Prüfungen im 2. Halbjahr in den Fächern Mathematik, Deutsch und Englisch.

Für die Projektprüfung arbeiten und planen die Schülerinnen und Schüler in kleinen Gruppen selbstständig unter Betreuung durch eine Lehrkraft an genehmigten Themen und präsentieren ihre Ergebnisse anschließend einer Prüfungskommission. Ohne die Teilnahme an der Abschlussprüfung kann der Hauptschulabschluss nicht erworben werden.

 

 

 

Besucher:      Heute: 42    /    Gestern: 85    /    Monat: 2321    /    Gesamt: 233390