logo neu

Schulsieger des Vorlesewettbewerbs

„Die große Gemeinheit"
Die Sieger des diesjährigen Vorlesewettbewerbs des Deutschen Buchhandels in den 6. Klassen stehen an der Gesamtschule Obersberg fest: Jil Englert aus Klasse G6d und Selina Dippel aus Klasse F6f wurden als beste Vorleserinnen ermittelt.
Jil Englert las aus Maja von Vogels „Die 3 Ausrufezeichen: Betrug beim Casting". Als großer Fan dieser Buchserie, in der drei Mädchen spannende Fälle lösen, hat sie schon mindestens 15 Bände gelesen. Auch der Nikolaus scheint Jils Hobby zu kennen und bescherte mit 2 Büchern.
Selina Dippel ist ebenfalls eine Leseratte, die gerne Abenteuergeschichten liest, am liebsten abends im Bett. Sie qualifizierte sich mit „ Conny, Billy und die Mädchenbande" von Dagmar Hoßfeld. Selina liest auch mal locker ein ganzes Buch an einem Tag.
Beide Mädchen überzeugten durch ihre gute Lesetechnik und die Fähigkeit, die Stimmung und Atmosphäre des Textes einzufangen. Auch das Vorlesen des unbekannten Textes von Christine Nöstlinger mit dem vielsagenden Titel „Die große Gemeinheit" bereitete keine Probleme.
Die Jury setzte sich zusammen aus Lehrkräften und Frau Schwab von der Hoehlschen Buchhandlung, die allen Klassensiegern und den beiden Schulsiegern Buchgutscheine überreichte. Lesen lohnt sich!

 

 

Wir verwenden ausschließlich Session-Cookies, die für den Betrieb der Website notwendig sind. Es werden keinerlei Tracking-Cookies gesetzt.
Weitere Informationen Ok, verstanden