logo neu

Lernen im Wallfahrtsort

Hersfelder Zeitung, Artikel vom 27.11.2010
GBO-Big-Band besucht Polen und findet viele neue Freunde
Von Colin J. Struthoff
Bad Hersfeld. Eine Konzertreise der etwas anderen Art hat die GBO-Big-Band der Gesamt- und Modellschule Obersberg kürzlich unter Leitung von Helgo Hahn nach Polen geführt. Für die Musiker des Orchesters war diese Reise ein völlig neues Erlebnis, denn erstmals ging es dabei nicht nur um Musik.
Projekt in Lichen
Als Begleitung waren diesmal auch geschichtsinteressierte Schülerinnen und Schüler der Modellschule Obersberg dabei. Im polnischen Lichen, einem bekannten Wallfahrtsort etwa 120 Kilometer östlich von Posen, nahmen sie an einem Projekt mit der polnischen Partnerschule in Dzialdowo teil. Dabei ging es um die Anfänge des polnischen Staates und das deutsch-polnische Verhältnis. Die Leitung des Geschichtsprojektes hatte die Lehrerin Katrin Bretschneider.
Die 45 deutschen und die 30 polnischen Schüler waren im Pilgerzentrum untergebracht, das nur zwei Gehminuten von Polens größter Kirche entfernt ist. In der 2004 fertiggestellten Basilika finden über 15 000 Gläubige Platz zur Andacht. In der Basilika befindet sich ein Bildnis der Muttergottes. Das Gotteshaus, das zum größten Teil durch Spenden finanziert wurde, ist im Jahr 2005 von Papst Johannes Paul II. zur Basilika minor erhoben, ein Ehrentitel, den der Papst nur bedeutenden Kirchen verleiht.
An den ersten beiden Tagen arbeiteten die Schüler gemeinsam am Geschichtsprojekt, nebenbei probte das Orchester. Am dritten Tag fand das erste Konzert in Gniezno, etwa einhundert Kilometer nordwestlich von Lichen statt. Das Open-Air Konzert vor einer Kirche wurde vom polnischen Publikum beigeistert aufgenommen und sogar im polnischen Fernsehen übertragen.
Konzert in der Sporthalle
Am nächsten Tag spielte das GBO in einer Schule in der Nähe von Lichen, bei dem die gesamte Sporthalle gefüllt war. Der letzte Tag der war wieder dem Geschichtsprojekt gewidmet. Die Gruppe besuchte in Posen das Fort VII, in dem im zweiten Weltkrieg ein Konzentrationslager untergebracht war. Die dort gesammelten Eindrücke waren für die Schüler erschreckend und machten ihnen deutlich, wie stark auch Polen unter dem Nazi-Regime gelitten hat.
Abgesehen von diesem schockierenden Erlebnis hatten die Schüler eine tolle und lehrreiche Zeit in der viele neue Freundschaften geknüpft wurden. Die Modellschule Obersberg freut sich jetzt auf einen baldigen Besuch der polnischen Schüler in Bad Hersfeld.
Unterwegs in Polen: Die Musiker der GBO-Big-Band und andere Schüler der Gesamt- und Modellschule Obersberg vor der Basilika in Liechen. Foto: Karina Groß

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok