logo neu

Hersfelder holen sechs Titel

Hersfelder Zeitung, Artikel vom 16.10.2010
Bei der Schulschach-Hessenmeisterschaft hatten Teams aus der Kurstadt Erfolg
Bad Hersfeld. Um den hessischen Schulschach-Pokal haben kürzlich knapp 250 Schülerinnen und Schüler aus ganz Hessen gespielt. In der Mehrzweckhalle in Vellmar traten dazu 56 Mannschaften in den verschiedenen Altersklassen an. Auch Bad Hersfelder Schulen waren mit insgesamt acht Mannschaften dabei und erzielten ein sensationelles Ergebnis: Sie siegten in allen Wertungsklassen, in denen sie antraten.

In der WK G trat die Wilhelm-Neuhaus-Schule mit zwei Mannschaften an. Die erste spielte in der Besetzung Rupinder Kour, Lukas Landsie- del, Julius Marc sowie Lena Hennes und Soeren Schmidt im Wechsel am vierten Brett. Trotz anfänglicher Nervosität gelang ihnen in Runde eins und zwei je ein 3:1-Sieg. In Runde drei trafen sie schließlich auf die zweite Mannschaft ihrer Schule. Jakob Wachtel, Nils Wolf, Bastian Radloff und die talentierten Zweitklässler Nico Hildebrand und Philipp Pettermann hatten ihre beiden Auftaktspiele ebenso gewonnen.
Beim Zusammentreffen beider WNS-Mannschaften setzte sich die erste erwartungsgemäß gegen die zweite durch und wurde schließlich bis zum Ende des Turniers von den Verfolgern gejagt. Mit ein wenig Glück konnte sie Rang eins aber behaupten. Und auch die zweite Mannschaft durfte mit ihrem Abschneiden zufrieden sein: Im Feld der 15 Teilnehmer wurde sie letztlich Fünfter.
Sehr erfolgreich war auch das Abschneiden der WNS-Mädchenmannschaft mit Annika Hartung, Emily Türke, Elisabeth Karsten, Ann-Kathrin Kramer und Alea Karsten. Sie wurden nicht nur Erste in ihrer Wertungsklasse, sondern besiegten mit Rüsselsheim, Kelkheim und Fulda auch drei Mannschaften aus weiterführenden Schulen.
Während die Wilhelm-Neuhaus-Schule sich also zwei Hessenmeistertitel sicherte, gingen vier weitere Titel an die Schüler der Gesamt- und Modellschule Obersberg. In der WK 4 (5./6. Schuljahr) wurden George Ajouri, Riad Ajouri, Johannes Kasper und Florian Jordan überlegen Meister. Und auch das zweite GSO-Team in dieser Altersklasse schlug sich beachtlich. Till Baumgardt, Daniel Zimfer, Kai Kehres und Andre Meissner landeten am Ende auf einem guten vierten Platz.
Unter den Siebt- und Achtklässlern in der WK 3 wurden Denis Kapustjan, Sabine Janzen, Paula Gärling und Janek Fehling ihrer Favoritenrolle gerecht. Alle fünf Runden gewannen sie deutlich.
Auch in der U18-Wettkampfklasse der Mädchen wurden die Obersbergschülerinnen Hessenmeister. Sabrina Schneider, Lisa Bornschier, Joanna Roer und Melissa Lotz mussten dabei nur ein Spiel abgeben.
Die wohl größte Überraschung des Tages gelang in der WK 2 (9./10. Schuljahr), in der Ingo Kehres, Marcel Schneider, Nikolai Karsten und Jannis Karsten Hessenmeister wurden. (red)
Voll konzentriert erspielten sich die Hersfelder Schüler gleich sechs Titel. Foto: privat

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok