logo neu

Englische Theatergruppe an der GSO

Die junge Schauspieltruppe des White Horse Theatre gastierte auch in diesem Jahr wieder an der GSO und präsentierte zwei neue Produktionen , Billy's Friend' und ‚Promised Land'. Die 5. und 6. Jahrgangsstufen ließen sich schnell auf die witzigen Charaktere ein, nahmen aktiv an den Erlebnissen des Gorillas teil und teilten die Ängste und Probleme des Außenseiters. Gemeinsam mit seinem Freund Billy erlebten sie zahlreiche Abenteuer, bis am Ende Toleranz und Freundschaft über die Angst und die Verständnislosigkeit siegten.

Viele witzige Episoden und einfache Dialoge machten das Stück zu einer vergnüglichen Veranstaltung für die jüngeren Schüler und sie verließen die Aula voller Stolz, ein Theaterstück in englischer Sprache verstanden zu haben. Einige hatten auch den Mut nach der Vorstellung mit den Schauspielern zu reden und sich Autogramme zu holen.

Mehr Kenntnis und Verständnis der englischen Sprache wurde den älteren Schülern derJahrgangstufen 8 und 10 abverlangt, ging es doch in ‚Promised  Land' um Schwierigkeiten und Probleme einer jugendlichen Immigrantin aus Sri Lanka, die so viele Hoffnungen und Erwartungen in ihre neuen Heimat gesetzt hatte. Sie muss sich mit einer ausgesprochen fremdenfeindlicher Straßengang auseinandersetzen, die durch ihr aggressives Auftreten und ihre Gewaltbereitschaft Schrecken und Angst verbreitet. Erst als die Immigrantin Ravi die Chance hat, ihre Geschichte und Probleme einem Gangmitglied zu erzählen, kann man eine Entspannung der Situation erahnen. Es beginnt eine Zeit der vorsichtigen Annäherung, desBedauern und Verstehens. Die Spannung  war auch auf den Gesichtern der Zuschauer zu sehen, die dem Geschehen auf der Bühne interessiert folgten. Nicht alle Mitglieder der Straßengang konnten von ihrem irrsinnigen Verhalten abgebracht werden, aber andere geben Hoffnung auf ein besseres Verstehen zwischen den verschiedenen Kulturen.' Promised Land' könnte somit in jedem Land, in jeder Stadt spielen, ein gelungenes Theaterstück über mehr Menschlichkeit, Toleranz und Völkerverständigung . Die Schauspieler wurden für ihre mutige Darstellung und schauspielerische Leistung mit viel Applaus verabschiedet.

Die Theateraufführungen sind mittlerweile ein fester Bestandteil im Schulprogramm der GSO

und für viele Schüler eine gute Gelegenheit authentisches Englisch zu hören, das Hörverstehen zu testen und für die Mutigen ihr Englisch in Gesprächen mit den Schauspielern anzuwenden.

von Ulrike Hofmann

 

 

 

 

 

Wir verwenden ausschließlich Session-Cookies, die für den Betrieb der Website notwendig sind. Es werden keinerlei Tracking-Cookies gesetzt.
Weitere Informationen Ok, verstanden