logo neu

Nachhaltigkeit: spielerisch leicht

Schüler lernen und erleben den Wald

Hersfelder Zeitung, Artikel vom 01.08.2014

Die Waldjugendspiele des Forstamtes Bad Hersfeld für die Schüler der Region fanden in der Nähe von Dinkelrode und am Landecker Berg statt. Teilgenommen haben die 7. Klassen der Gesamtschule Obersberg und die 6. Klassen der Gesamtschule Schenklengsfeld.

 

Ziel war es, sich dem Thema Nachhaltigkeit auf unterschiedliche Weise zu nähern. Der mittlerweile über 300 Jahre alte Begriff Nachhaltigkeit ist keine Floskel, sondern stellt ein Grundprinzip der Waldbewirtschaftung dar.

Für alle Lebensbereiche

Da nachhaltiges Denken nicht nur für den Wald gut ist, sondern sich auf fast alle Lebensbereiche übertragen lässt, lernten die Schüler spielerisch die positiven und negativen Auswirkungen ihres Handelns kennen. Dabei wurde geschleppt, geschwitzt, geklettert aber auch gefühlt, gelauscht und nachgedacht.

Action und Wissen

Bei dem Rund-Parcours wechselten sich Action und Wissensvermittlung auf erfrischende, interessante Weise ab. Erfrischend, da die Spiele im Wald stattfanden und interessant, da der Wald jedem Bürger, ob jung ob alt, zur Verfügung steht.

Das Forstamt Bad Hersfeld hofft, dass die Schüler und ihre Lehrer viel Spaß bei den Spielen hatten und freut sich, im nächsten Jahr wieder neue Jugendliche im „Abenteuerplatz Wald“ begrüßen zu dürfen. (red/arh)

Schweißtreibend: Schüler beim Holzstapel-Spiel während der Waldjugendspiele

Wir verwenden ausschließlich Session-Cookies, die für den Betrieb der Website notwendig sind. Es werden keinerlei Tracking-Cookies gesetzt.
Weitere Informationen Ok, verstanden