logo neu

Mit 1, 2, 3, - Magie zum Sieg

 An der Gesamtschule Obersberg steht die Siegerin des diesjährigen Vorlesewettbewerbs des Deutschen Buchhandels in den 6. Klassen fest: Es ist Maja Ziehn aus Klasse G6a.

Die fünf ermittelten Klassensieger hatten es der Jury, bestehend aus Schulleiterin Kerstin Schmidt, Lehrkräften, der Fördervereinsvorsitzenden der GSO Sabine Rosenfeld und Frau Kehr von der Hoehlschen Buchhandlung, nicht leicht gemacht, den Schulsieger zu ermitteln.

 

Zuerst durfte jedes Kind aus einem Buch seiner Wahl vorlesen. Aaliyah Bradke(F6e) hatte einen Auszug aus Dagmar Hoßfelds „Internat auf Probe“ ausgewählt. Carlottas angeblich „ nicht nervöser, höchstens aufgeregter“ Vater versucht ihr hierin möglichst schonend beizubringen, dass sie schon bald auf ein Internat wechseln soll. Aaliyah gelang es gut, diese brenzlige Situation zu interpretieren. Anna Csenar (G6c) überzeugte mit ihrem lebhaft gestalteten Vortrag einer spannenden Verfolgungsjagd aus Henriette Wichs „Die drei Ausrufezeichen - Tatort Filmset“. Auch Luiza Do Nascimento (F6d) hatte sich eine beliebte Jugendbuchserie - Die fabelhaften Vier - ausgesucht. Lisa, deren Eltern sich getrennt haben und die etwas gestohlen haben soll, ist plötzlich verschwunden. Ihre Freunde suchen sie. Luiza verstand es, die angespannte und etwas unheimliche Atmosphäre bei der Suchaktion wiederzugeben. In „ Mara und der Feuerbringer“ von Tommy Krappweis entschließt sich die 14-jährige Mara, nicht mehr in Tagträume zu verfallen. Ihre überbordende Fantasie spielt da nicht mit und schon bald ist sie in eine angeregte Unterhaltung mit einem sprechenden Zweig verstrickt. Dieser anspruchsvollen Textstelle hatte sich Alea Karsten (G6b) verschrieben. Sehr feinfühlend brachte sie die leise Ironie der Situation und die kreative Begabung Maras zum Ausdruck. Maja Ziehn aus Klasse G6a sorgte für eine gruselige, spannungsgeladene Stimmung mit „Die drei Ausrufezeichen - 1, 2, 3, Magie“ von Maja von Vogel und Henriette Wich.

Im zweiten Durchgang mussten die Klassensiegerinnen einen unbekannten Textauszug lesen, wobei die ungewohnte Wortwahl des Volksmärchens aus den Pyrenäen eine echte Herausforderung darstellte.

Im Anschluss an die Auswertung gratulierte die Organisatorin des Wettbewerbs Sina Budesheim-Götz allen Klassenbesten und der Schulsiegerin mit einer Urkunde und Buchgutscheinen.

 Maya Ziehn wird unsere Schule demnächst im Kreisentscheid vertreten. Wir drücken alle Daumen! Viel Glück, Maja!

von Barbara Kilian


Die Spannung steigt. Wer hat gewonnen?


Eine Urkunde und ein Geschenk für jede Klassensiegerin


Auf dem ersten Platz: Aaliyah Bradke war die beste Vorleserin der Förderstufe.
Maja Ziehn gewann den Schulentscheid.


von links: Organisatorin Sina Budesheim-Götz, Luiza Do Nascimento, Aaliyah Bradke, Maja Ziehn, Anna Csenar, Alea Karsten
und Frau Kehr von der Hoehlschen Buchhandlung

 

 

Wir verwenden ausschließlich Session-Cookies, die für den Betrieb der Website notwendig sind. Es werden keinerlei Tracking-Cookies gesetzt.
Weitere Informationen Ok, verstanden