logo neu

Cambridge Schüler zu Gast an der GSO

Bei frühlingshaften Temperaturen und strahlendem Sonnenschein erhielten 35 Schülerinnen und Schüler der GSO Besuch aus Cambridge. Sie und ihre Familien hatten sich bereit erklärt, die jungen Engländer, die zum Teil erst seit September dieses Jahres Deutsch lernen, bei sich aufzunehmen.

Nicht immer ein leichtes Unterfangen, aber mit viel Geduld und Einfühlungsvermögen wurden die sprachlichen Barrieren überbrückt und bei den meisten überwunden. Bereits zum siebten Mal in Folge fand der Austausch zwischen dem Comberton Village College und der Gesamtschule Obersberg statt. Auf Grund des großen Interesses auf beiden Seiten, war es sogar möglich, zwei weitere englische Schulen als Partnerschulen für diesen jährlichen Austausch zu gewinnen, das Melbourne Village College und das Cambourn Village College.

Schon fast traditionsgemäß wurde ein vielfältiges Programm geboten, um Land und Leute sowie die vorweihnachtlichen Bräuche kennenzulernen.

Einen Einblick in den deutschen Schulalltag erlangten die englischen Jugendlichen durch das Begleiten ihrer Hersfelder Austauschpartner während des Unterrichts. Der Projekttag mit verschiedenen Workshops bot den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, ihre Sprachkenntnisse zu festigen. Hierbei konnten sie ihre Backkünste erproben, ihrer Kreativität freien Lauf lassen, sich sportlich auf Augenhöhe messen und erste Erfahrungen auf dem Gebiet des Reporterdaseins machen.

Kulturell wurde den Gästen aus Cambridge, wie jedes Jahr, allerhand geboten. Der obligatorische Besuch der Wartburg mit dem dazugehörigen mittelalterlichen Weihnachtsmarkt sowie ein Tagesausflug nach Erfurt, durften dabei einfach nicht fehlen. Den Höhepunkt für die englischen Austauschschüler stellte allerdings die Besichtigung des Erlebnisbergwerkes Merkers dar.

Abgerundet wurde die Gastwoche durch ein liebevolles, von den Gasteltern zubereitetes Buffet am Abschlussabend. Der Gegenbesuch in Cambridge wird Anfang März 2016 stattfinden, wobei die Schülerinnen und Schüler der GSO sich schon auf ein abwechslungsreiches und zauberhaft schönes Programm freuen können.

Von: S. Seufert

 

 

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok