logo neu

Wie wir uns gegen das Tauwetter stemmten

Die Weisheit „Auf Regen folgt Sonnenschein“ ist allgemein bekannt. Dass auf Schnee immer auch Tauwetter folgt erlebten die 21 teilnehmenden Schülerinnen und Schüler der Sportklassen 5-8 und ihre Betreuer zum Beginn der alljährlichen Wintersportwoche in Oberhof. Während in der Vorwoche am Rennsteig nämlich noch wunderbarstes Winterwetter mit Schneehöhen von ca. einem Meter herrschte, begann sich die „weiße Pracht“ zum Start am 25.01.2016 zusehends zurückzuziehen.

Auch die Abfahrt vom Bad Hersfelder Bahnhof gestaltete sich zunächst schwer, da der ICE, der unsere tapferen Wintersportler ans Ziel bringen sollte, erst mit zwanzigminütiger Verspätung eintraf.

Wer nun glaubt, dass alles hätte die Stimmung und die Zuversicht brechen können, sollte allerdings eines Besseren belehrt werden. Getreu dem Motto „Wir machen das Beste daraus“ trafen alle Schülerinnen und Schüler bis in die Haarspitzen motiviert in Oberhof ein.

Nach dem ersten (reichhaltigen) Mittagessen im Naturfreundehaus und dem Bezug der Zimmer stand zunächst die Materialausleihe auf dem Programm. Versorgt mit Skating-Ski, Stöcken und mit angezogenen Langlaufschuhen ging es dann sofort auf die Bretter. Dabei sollten die Anfänger zunächst erste Gleiterfahrungen sammeln und die Fortgeschrittenen das Gefühl für die Fortbewegung im Skating-Schritt wiederfinden.

Aufgrund des angesprochenen Tauwetters entschieden wir uns, den ersten vollständigen Skitag am Dienstag sehr früh zu beginnen um möglichst lange die (noch) guten Bedingungen am Grenzadler nutzen zu können. Dort angekommen stand für die Anfänger vor allem das Erlernen der Skating-Grundtechnik (2:1-Technik) mit spielerischen Übungen auf dem Programm, während die Fortgeschrittenen nach einer kurzen Technik-Wiederholung schon zu ersten Runden starteten. Der Mittwoch sollte dann der letzte Tag unter freiem Himmel werden. Die Loipen waren an diesem Tag schon sehr weich, was das Laufen sehr anstrengend werden ließ. Für diese schwierigen Bedingungen entschuldigte aber der (für Oberhof eher untypische) Sonnenschein, der nun auch die Anfänger auf ihre erste Runde durch den Thüringer Wald begleitete.

An den letzten beiden Skitagen mussten wir schließlich in die Oberhofer Skihalle ausweichen, da die Witterungsbedingungen kein Skating im Freien mehr zuließen. Dennoch stellte dies für die Schülerinnen und Schüler eine gewinnbringende Erfahrung dar, da sie nun erstmals den Schwung einer harten Loipe erleben konnten. So gestalteten wir die beiden Hallentage mit vielen Spielen und gemeinsamen Runden durch die Halle. Die Anfänger verbesserten ihre Grundtechnik, sowie das Abfahren und Bergauf-Laufen, während die Fortgeschrittenen bereits an der komplizierteren 1:1-Technik feilten. Außerdem kamen wir am Donnerstag in den Genuss den beiden Weltklassebiathleten Arnd Peiffer und Erik Lesser beim Training zuschauen zu dürfen.

Was auch in diesem Jahr nicht zu kurz kommen sollte waren die Events abseits der Loipe, sowie die gemeinsame Abendgestaltung: Sowohl bei der Rutschpartie in einem Gummireifen (Snow-Tubing), als auch bei der rasanten Fahrt durch die Oberhofer Rodelbahn in einem „Gummibob“ (Ice-Rafting) kamen alle auf ihre Kosten. Abends wurde dann gern „Werwolf“ gespielt, oder der deutschen Handballnationalmannschaft bei den Spielen um die Europameisterschaft die Daumen gedrückt.

Nach anstrengenden, lehrreichen, gemeinschaftlichen, harmonischen und einfach tollen Tagen in Oberhof, die alle Schülerinnen, Schüler und Betreuer trotz der schwierigen Wetterverhältnisse genießen konnten, brachte die Deutsche Bahn die müden Krieger am 30.01.2016 wieder wohlbehalten nach Hause.

Wir – Sabine Klaus, Lars Deppe und David Siegert – möchten uns bei allen Schülerinnen und Schülern für die tolle Atmosphäre, den Ehrgeiz, das Durchhaltevermögen und die gute Stimmung während der ganzen Woche bedanken! Wir hoffen, dass es euch genauso gut gefallen hat wie uns und dass wir den/die ein oder andere vielleicht im kommenden Jahr wiedersehen.

von David Siegert

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok