logo neu

Schüler und Lehrer als Gesundheitsbotschafter

Vierzehn Schüler der Gesamtschule und Modellschule Obersberg haben sich am 08.11.12 auf den Weg nach Bochum gemacht, um am nächsten Abend als jüngste Generation der Gesundheitsbotschafter zurückzukehren. Aktives Sitzen, Bewegungs- und Konzentrationsspiele, Gleichgewichtsübungen und vieles mehr hatten die Schüler im Gepäck.
In diesen zwei Tagen am Grönemeyer-Institut in Bochum wurden die Schüler von vielen Referenten und Prof. Dr. Dietrich Grönemeyer an das Thema „Gesunde Schule“ herangeführt. Grönemeyer, der Bruder des Musikers Herbert Grönemeyer und Autor der Buches „Der kleine Medicus“, hat den 13 – 17-Jährigen mit Hilfe seines Mottos „Turne bis zur Urne“ begreiflich machen können, welchen Stellenwert Gesundheit im Schulalltag hat. Bewegung, Ernährung, Sehen und Hören spielen eine gewichtige Rolle für einen gesunden Alltag. Da will sich die Schule nicht heraushalten, denn dass achtstündiges Sitzen nicht gesundheitsfördernd sein kann, war schnell allen klar. Besonders beeindruckend haben die Schüler den Zusammenhang zwischen Gleichgewicht und Schulnoten empfunden. So haben Untersuchungen, die im Auftrag des Hessischen Kultusministeriums entstanden sind, ergeben, dass ein gut geschulter Gleichgewichtssinn zu besseren Noten beim Lesen und in den Fächern Mathematik und Sport führt. Im Selbstversuch haben die interessierten Schüler ausprobiert, wie man mit zweiminütigen Übungen sein Gleichgewicht täglich und vereinbar mit dem Schulalltag verbessern kann.
Zukünftig werden die Schüler-Lehrer Informations- und Präventionsarbeit im Rahmen der Gesundheitsförderung bei ihren Mitschülern leisten. Die Schüler des Jahrgangs 11 und 12 der MSO, die von Corina Klose begleitet wurden, haben sich intensiv der Frage gewidmet, wie das Gelernte gerade bei älteren Mitschülern angewandt werden kann. Die von Sina Budesheim-Götz betreuten Schüler der Jahrgangsstufe 7 der GSO möchten vor allem an die jüngeren Schüler herantreten und diese schon in der fünften Klasse auf einen gesunden Vormittag einstimmen.
Mit diesem Rüstzeug in der Hand kann die Arbeit an den Schulen fortgesetzt werden. Obendrauf bekam jeder Teilnehmer neben einem Zertifikat den „Kleinen Medicus“ mit den besten Wünschen von Prof. Dr. Dietrich Grönemeyer als Geschenk und zur Weiterarbeit. Einige ließen sich diesen auch gleich vor Ort signieren. Alle Botschafter des gesunden Lebens waren sich am Ende einig, dass sich der weite Weg ins Ruhrgebiet gelohnt hat.

von Sina Budesheim-Götz

 


Die neuen Gesundheitsbotschafter und der Experte Grönemeyer.

 


Die Ampel für gesunde Ernährung: Sina Schneider und Janina Kehres sind sich einig.

 


Corina Klose und Maxim Häfner - Lehrer und Schüler im Gleichgewicht

 

 

Wir verwenden ausschließlich Session-Cookies, die für den Betrieb der Website notwendig sind. Es werden keinerlei Tracking-Cookies gesetzt.