logo neu

Mit Spaß und Disziplin

Chor und Blechbläserensemble feiern am Wochenende ihren 20. Geburtstag

Hersfelder Zeitung, Beitrag vom 09.09.2016

Mit einem Festakt und einer großen Party feiern am Wochenende der Chor der Modell- und Gesamtschule Obersberg sowie das Blechbläserensemble der Obersbergschulen und der Konrad-Duden-Schule ihren 20. Geburtstag. Wenn ein Schulchor ein Konzert gibt, dann erfreut das normalerweise vor allem Eltern und Großeltern der mitwirkenden Kinder. Ganz anders, wenn die jungen Sängerinnen und Sänger und das Blechbläserensemble unter Leitung von Ulli Meiß auftreten.

Dann strömen Tausende Besucher in die Stiftsruine oder die Bad Hersfelder Stadtkirche, um sich an der Frische und dem Schwung der jugendlichen Sänger und Musiker zu erfreuen, und um präzise dargebotenen Gesang und ein abwechslungsreiches Programm zu genießen.

Zum Ende der Festspielsaison 2016 waren es wieder 4000 Besucher, die zu drei Konzerten in die Stiftsruine strömten.

Angefangen hat Ulli Meiß 1996 mit einigen wenigen Schülern. Dass es Freude macht, bei ihm zu singen und zu musizieren, sprach sich bald herum. Bereits nach zwei Jahren hatten sich der Chor und die Blechbläser in der Region als Jugendensemble von großer musikalischer Qualität etabliert. Diese Qualität kommt nicht von ungefähr. An den Schulen gibt es ein gezieltes Förderprogramm für den musikalischen Nachwuchs. Die jungen Sängerinnen und Sänger beginnen im Vorchor und treffen sich nicht nur regelmäßig zu Proben, sondern erhalten zusätzlich Stimmbildung und musikalischen Unterricht. Und natürlich gehört sehr viel Fleiß und Disziplin dazu. Proben schwänzen wird nicht gern gesehen.

Die Welt kennenlernen

Der Lohn für die Jugendlichen, zurzeit 140 in Chor und bei den Blechbläsern, ist nicht nur das gute Gefühl, tolle Konzerte zu geben und dafür mit begeistertem Applaus belohnt zu werden. Mehr als 100 000 Menschen haben die Chöre inzwischen gehört.

Sänger und Bläser erhalten auch die Möglichkeit, im Fernsehen aufzutreten und die Welt kennenzulernen. 46 Konzertreisen haben Ulli Meiß und sein engagiertes Lehrerteam in den vergangenen 20 Jahren organisiert. Sie führten auf alle fünf Kontinente und in 25 verschiedene Länder, und brachten die Jugendlichen in Kontakt mit vielen interessanten Menschen.

Ganz wichtig ist Ulli Meiß neben der musikalischen Qualität auch soziales Engagement. Zahlreiche Wohltätigkeitskonzerte, auch mal im Gefängnis, sensibilisieren die Jugendlichen dafür, auf die Not anderer Menschen zu achten und ihnen zu helfen. Bei alledem darf der Spaß nicht zu kurz kommen. Und deshalb gibt es jede Menge Grund, fröhlich Geburtstag zu feiern.

von Christine Zacharias

Eisig: Bei ihren Konzertreisen lernen die jungen Sängerinnen, Sänger und Musiker auch viel Sehenswertes kennen.

Unser Bild zeigt einen Teil des Ensembles bei einer Bootsfahrt zwischen Eisbergen während der Island-Reise. Fotos: privat

Exotisch: Einmal mit einem Elefanten kuscheln, das machte den Teilnehmern der Konzertreise nach Indien Spaß.

Traditionell: In Sibirien schlüpften Ulli Meiß und seine Begleiter in die Landestracht.

Lieder in der Sprache des Gastlandes gehörten ebenfalls zum Repertoire und erfreuten die Gastgeber.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok