logo neu

Big Challenge 2017

Der großen Herausforderung des englischen Fremdsprachentests stellten sich in diesem Jahr 206 Kinder der fünften und sechsten Klassen der GSO. Dieser Multiple-Choice-Test erfragt Aussprache, Grammatik, kommunikative Fähigkeiten und landeskundliche Kenntnisse. Dabei gibt es leichtere, aber auch knifflige Fragen: Wer weiß schon, dass man Christmas crackers nicht essen kann, sondern dass sie ein * sind.

Die Sechstklässler mussten sich entscheiden, wer in 1066 in England einmarschierte. The Normans or the Romans? Es waren die **. Da half nur das Ausschließen möglicher Antworten und dann zu raten. Nicht nur Wissen, eine Portion Glück gehörte eben auch dazu.

Die Ergebnisse waren erfreulich: Über die Hälfte der Kinder lagen über den Durchschnittswerten Hessens und auch Deutschlands.

Über einen Bluetooth Lautsprecher und eine Medaille freuten sich Christian Matar aus Klasse G5a als Bester der fünften Klassen und Paulina Heußner, Klasse G6a, die am besten von allen Sechstklässlern abgeschnitten hatte. Alle anderen Teilnehmer/innen erhielten eine Urkunde, ein New York oder London Poster und zusätzliche Sachpreise.

Die drei erfolgreichsten Schüler/innen in den jeweiligen Klassen sind:

Klasse G5a: Christian Matar, Simon Fey, Henri Herdt

Klasse G5b: Kilian Schmidt, Evelyn Miller, Benedikt Heussner

Klasse G5c: Celine Lange, Paulina Reh, Justus Schlenkrich

Klasse G5d: Laura Glebe, Sophia Haake, Lavinia Flüggen

Klasse G5e: Isabel Heinz, Kiara Allendorf, Naomi Pfaff

Klasse G6a: Paulina Heußner, Amelia Patterson, Anne Schnabel

Klasse G6b: Ben Schade, Louisa Noll, Emelie Kehres

Klasse G6c: Maxim Shustikov, Jarno Gelbert, Malin Thomas

 

Auflösung: * Tischfeuerwerk

                  ** die Normannen     

von Barbara Kilian

 

Christian Matar freut sich über seine Preise.

Klasse G5a

Klasse G5c

Klasse G5e

Klasse G6a

Klasse G6c

Wir verwenden ausschließlich Session-Cookies, die für den Betrieb der Website notwendig sind. Es werden keinerlei Tracking-Cookies gesetzt.
Weitere Informationen Ok, verstanden