logo neu

  • News
  • Aktuelles
  • 5. Klassen der GSO zu Besuch im HKZ Rotenburg - "Kids retten Leben"

5. Klassen der GSO zu Besuch im HKZ Rotenburg - "Kids retten Leben"

Am Dienstag, den 05.12.17, waren unsere 5. Klassen im Herz-Kreislauf-Zentrum in Rotenburg zum Projekt „Hersfeld-Rotenburger Kids retten Leben“ eingeladen. Zusammen mit insgesamt 400 Schülerinnen und Schülern aus dem Kreis lernten die Kinder an verschiedenen Stationen sowohl interessante Fakten über das menschliche Herz und Vorgehensweisen bei Herzuntersuchungen kennen, als auch überlebenswichtige Tipps rund um das Thema Erste Hilfe.

Zu Beginn der Veranstaltung gab Dr. Holger Nef einen kurzen Vortrag im Festsaal und erklärte, wie das menschliche Herz aufgebaut ist, wie es funktioniert und wie man reagieren muss, wenn man festgestellt hat, dass es bei einem Menschen z.B. nach einem Unfall aufgehört hat zu schlagen. Dabei betonte er besonders, dass auch bereits Kinder in jungen Jahren helfen können und auch müssen. Das durchgeführte Projekt sei daher entstanden, um Menschen schon im Kindesalter die Angst zu nehmen, im Ernstfall tatsächlich zu helfen. Kurz darauf durfte Lennard aus der G5b den Praxistest selbst durchführen und einen Notruf setzen. Hierbei erfuhren alle anwesenden Kinder, wie eine solche Notrufsituation tatsächlich im Dialog mit den Rettungskräften aussieht, bis schließlich ein Notarzt eintrifft. Viele Kinder waren sich hinterher einig, dass dies ja „kinderleicht“ sei, da man am Telefon ganz genau erklärt bekomme, was man zu tun habe.

Im Anschluss teilten sich die Schulklassen in insgesamt 14 Gruppen auf und durchliefen in 20-minütigem Rhythmus parallel die einzelnen Stationen des Aktionstages des HKZ. Es wurde neben einem Reanimationstraining, der Besichtigung eines Rettungswagens sowie eines überdimensionalen begehbaren Herzens und des Übens der stabilen Seitenlage auch darauf geachtet, dass die Kinder sich in Lockerungsübungen spielerisch bewegten und so mit noch mehr Spaß alles rund um das Thema Erste Hilfe lernen konnten. Besonders interessant fanden die meisten Schülerinnen und Schüler die Besichtigung eines Röntgen- und EKG-Gerätes, das zuvor aufgenommene Realbilder eines echten Herzens zeigte. Kein Anblick, den man als Nicht-Mediziner jeden Tag genießen kann! Zudem wurden alle 14 Gruppen an einem Speisestand mit Speisen und Getränk verköstigt, was den Aufenthalt im HKZ für alle umso angenehmer machte.

Unsere Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 nehmen vom Aktionstag des HKZ in Rotenburg die Gewissheit mit, dass jeder Einzelne im Ernstfall helfen kann und auch muss und dass man nur dann etwas Falsches tun kann, wenn man überhaupt nichts tut, um zu helfen. 

von Özgür Kutluay

Wir verwenden ausschließlich Session-Cookies, die für den Betrieb der Website notwendig sind. Es werden keinerlei Tracking-Cookies gesetzt.