logo neu

„Träume sind Schäume …

… und manchmal platzen sie.“ Das ist eine der vielen Weisheiten, die es zum Thema „Traum“ gibt. Die „Traumrevue“ der Theater-AG ist die Beschäftigung mit hochfliegenden Träumen („Ich bin der neue YouTube-Star“), über eine Kunstlehrerin, die gerne wie Picasso gemalt hätte bis hin zu der Sehnsucht nach den Brettern, die die Welt bedeuten.

Aus Improvisationen ist eine bunte Szenenfolge entstanden, die vor einem Jahr schon einmal im kleinen Kreis aufgeführt wurde. In der jetzigen Form als „Traumrevue mit Hindernissen“ sind die 14 einzelnen Szenen in eine Rahmenhandlung eingebettet, wobei der Zuschauer manchmal nicht genau weiß, was wozu gehört. Und welche Rollen spielen eigentlich diese merkwürdige Heimleiterin und ihre tolle Köchin?

Zwar blieb für die Gruppe der Traum von einer Teilnahme am Hessischen Schultheatertreffen unerfüllt, trotzdem bescheinigten (nicht nur) die beiden Juroren der 15-köpfigen Gruppe sehr viel Spielfreude und überzeugende Umsetzungen ihrer Rollen.

von Peter Bikoni

Wir verwenden ausschließlich Session-Cookies, die für den Betrieb der Website notwendig sind. Es werden keinerlei Tracking-Cookies gesetzt.
Weitere Informationen Ok, verstanden