logo neu

Zahlreiche Gewinner beim Känguruwettbewerb 2018 an der GSO

Auch in diesem Schuljahr haben wieder 120 Schülerinnen und Schüler der Gesamtschule Obersberg aus den Klassenstufen 5 bis 7 am internationalen mathematischen Wettbewerb mit dem Namen „Kangourou des Mathématiques" (Känguru der Mathematik) teilgenommen. Zu Ehren der australischen Erfinder des Wettbewerbs und zweier französischer Mathematiklehrer, die diesen Wettbewerb in Frankreich und später in ganz Europa bekannt gemacht haben, trägt er diesen Namen.

Die Aufgaben des Wettbewerbs sind so aufgebaut, dass für einen Teil der Lösungen bereits Grundkenntnisse aus dem Schulunterricht ausreichend sind, bei einem weiteren Teil ein tieferes Verständnis des in der Schule Gelernten und der kreative Umgang damit benötigt werden. Eine Reihe von Aufgaben sind auch mit etwas Pfiffigkeit oder gesundem Menschenverstand allein zu bewältigen und eignen sich sehr gut, um mathematische Arbeitsweisen – unterhaltsam – zu trainieren.

Außerdem gab es für die Kinder auch noch Preise: Jede Schülerin und jeder Schüler erhielt eine Urkunde und ein Knobelspiel als Preis. Darüber hinaus konnte die Gesamtschule Obersberg erneut 2. und 3. Preise für das Erreichen einer bestimmten Punktzahl gewinnen:

In der Klassenstufe 6 erhielt einen 2. Preis Justus Schlenkrich (G6c) und 3. Preise Henry-Andre´ Tissen (G6c), Maximilian Brand (G6d) und Simon Fey (G6a).

In der Klassenstufe 7 erhielten Abdul Rahman Arafat (G7e) und Sarah Knoth (G7a) jeweils einen 3. Preis.

Den Preis für den größten Kängurusprung, das heißt für die meisten aufeinander folgenden richtigen Antworten bekam Caspar Fürthaler (G6c). Er erhielt ein traditionelles T-Shirt vom Känguruwettbewerb.

Von Christine Kalischewski

Anmerkung: Auf dem Foto der Gewinner fehlt Simon Fey

Wir verwenden ausschließlich Session-Cookies, die für den Betrieb der Website notwendig sind. Es werden keinerlei Tracking-Cookies gesetzt.
Weitere Informationen Ok, verstanden