logo neu

Gesamtschule Obersberg steht im Finale

Schach / Schulschach-Pokal: Bad Hersfelder Schüler qualifizieren sich für hessisches Endspiel

BAD HERSFELD. Souverän und ohne Punktverlust präsentierte sich die Gesamtschule Obersberg im Halbfinale des Hessischen Schulschach-Pokals. Nach vier Siegen konnten die Jugendlichen am Ende den ersten Platz und den damit verbundenen Einzug ins Endspiel in Oberursel feiern.

Bei den am Obersberg ausgetragenen Titelkämpfen traten alle Regionalsieger aus Nordhessen in zwei Wettkampfgruppen gegeneinander an. Die von Jochen Bleitner trainierte und betreute GSO-Mannschaft um Fynn Wolf, Sven Ole Hartwig, David Roylbliet, Nicolas Braun und Simon Bauer überzeugte in der Wettkampfgruppe III mit Siegen gegen Korbach, Rotenburg, Fritzlar und Schenklengsfeld. Den zweiten Platz konnte sich die Alte Landesschule Korbach sichern. Trainer Jochen Bleitner zeigte sich im Anschluss erfreut: „Unsere Mannschaft war stark und hat überzeugt.“ Auch die Spieler der Gesamtschule Schenklengsfeld konnten trotz der starken Gegner überzeugen und Erfahrung für die nächsten Wettkämpfe mitnehmen.

In der Wettkampfgruppe II leisteten die GSO-Schüler Adrain Degenhardt, Maxi Kalb, Maximilian Jakimow und Maximilian Krukowski harte Gegenwehr, doch die favorisierten Schüler der Jakob Grimm Schule Rotenburg sicherten sich den ersten Platz. Damit fahren gleich zwei Mannschaften aus dem Kreis Hersfeld-Rotenburg zum hessischen Schulschach-Pokalfinale nach Oberursel und kämpfen neben dem Titel auch um die Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften.

von Daniel Faßhauer

Nicolas Braun (re.) und Fynn Wolf (mi.) von der Gesamtschule Obersberg überzeugten mit starken Leistungen (df)

Hochkonzentriert zum Erfolg - Sven Ole Hartwig von der Gesamtschule Obersberg (df)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok