logo neu

Spannend, kreativ und vielschichtig

GSO-Schüler erleben Maler Albrecht Gehse bei seiner Ausstellung in der Galerie im Stift

BAD HERSFELD. Einen spannenden Austausch mit dem bedeutenden deutschen Maler Albrecht Gehse erlebten Schülerinnen und Schüler des fünften und neunten Jahrgangs der Gesamtschule Obersberg. Gemeinsam mit ihren Klassenlehrern Cornelia Handke und Dr. Daniel Faßhauer besuchten die interessierten Schüler die Ausstellung in der Galerie im Stift.

Albrecht Gehse, der unter dem Titel „Mensch und Meer“ Arbeiten aus allen seinen Schaffensphasen zeigte, präsentierte sich dabei als freundlich und gesprächig. Nach einer kurzen Einführung durch Cornelia Handke stellte sich Gehse, der als einer der bedeutendster deutschen Maler der Gegenwart gilt den Schülern vor. So erklärte er, dass er aus einer Malerfamilie komme. Neben dem Malen Angele er und spiele Tischtennis. In der anschließenden Fragerunde löcherten die Schüler den aufmerksamen und zugewandten Maler zu den unterschiedlichsten Bereichen. So wollte die Schülerin Lena Stückradt aus der G5a wissen, wie er auf die Idee zu seinen Bildern komme. Ihr Mitschüler Micha Heinz interessierte sich dafür, wie lange er für ein Bild brauche und Hannah Berg aus der G9c wollte wissen, ob er sich auf ein Thema spezialisiert habe.

Daneben erklärte Albrecht Gehse, der den Schülern gemeinsam mit seiner Frau auch die Bedeutung der ausgestellten Bilder erklärte, wie er bei der Entwicklung vorgeht: Zuerst erstellt er eine Kullizeichnung, bevor er startet und mit seiner Zeichnung etwas visualisiert. Im Anschluss an das Gespräch nahmen sich die Schüler Zeit, die vielfältigen Bilder Gehses in Ruhe zu betrachten und sich jeweils individuell über die Hintergründe oder die Entstehungsgeschichte etwas erklären zu lassen.

Bericht und Fotos von Dr. Daniel Faßhauer

Gehse3

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok