logo neu

Einmal Gold und zweimal Bronze

Schach / Hessische Schulmeisterschaften: GSO-Mädchen gewinnen in der U14 den Titel – Zwei Bad Hersfelder Jungen-Mannschaften erkämpfen sich Platz drei

BAD HOMBURG. Mit starken Leistungen haben die Schachmannschaften der Gesamtschule Obersberg beim Finale der hessischen Schulschach-Meisterschaften überzeugt und gleich drei Medaillen erkämpft. Während die Mädchenmannschaft in der U14 den Titel gewann, gelang es den Jungen in der WK 3 und in der WK H/R jeweils den dritten Platz zu erreichen.

Motiviert starteten die Bad Hersfelder Mädchen mit ihrem Trainer Jochen Bleitner in ihre Titelkämpfe. Trotz starker Konkurrenz aus Oberursel, Mörfelden, Offenbach und dem Odenwald konnten die favorisierten Schachspielerinnen vom Obersberg ihre Fähgkeiten abrufen und ihre Konkurrentinnen in die Schranken weisen. Die Mannschaft in der Besetzung Rebecca Medina Gonzales, Ariadne Medina Gonzales, Caro Schuss, Chantal Fizer und Sarah Knoth gewann vier Begegnungen und musste nur eine Niederlage einstecken. Damit stand am Ende der souverände Sieg vor Oberursel und Offenbach. 

Trainer Jochen Bleitner hob im Anschluss hervor: „Alle Mädchen dieses Teams sind erst elf Jahre alt, konnten aber bereits die Gruppe bis 14 gewinnen – das Team kann noch viel erreichen.“

In der Wettkampfgruppe III (WK III) starteten die Bad Hersfelder ersatzgeschwächt mit einem 2:2 gegen Korbach, bevor das junge Team Gelnhausen unglücklich 0,5:3,5 unterlag. Trotzdem kämpften sich die Lullusstädter mit Fynn Wolf, Sven Ole Hartwig, Simon Bauer und Philipp Seilius zurück und gewannen ihre folgenden Spiele gegen Frankfurt (3:1) und Bensheim (3:1), bevor in der letzten Runde die Vize-Meisterschaft beim 1,5:2,5 gegen Hanau unglücklich verspielt wurde.

In der Wettkampfgruppe der Haupt- und Realschüler überzeugten Maximilian Jakimow, James Marksteder, Julian Marksteder und Karolis Reinartas gegen ihre starken Konkurrenten. Trotz ihrer überzeugenden Leistungen und drei Mannschaftssiegen gegen Langen II, Offenbach und Langen III verpasste die Mannschaft knapp den zweiten Platz.

Einen achtbaren fünften Platz erreichte die vierte Bad Hersfelder Mannschafte der Gesamtschule Obersberg, die in der WK IV (5. und 6. Jahrgang) mit Michael Honstein, Ming Zhang, Malte Hartwig und Philipp Landsiedel trotz starker Gegner ihr Potential erkennen ließen.

Beitrag von Dr. Daniel Faßhauer

Bildunterschrift: Die erfolgreichen Bad Hersfelder Schach-Mannschaften der Gesamtschule Obersberg freuen sich gemeinsam mit Schulleiterin Kerstin Schmidt (df)

Wir verwenden ausschließlich Session-Cookies, die für den Betrieb der Website notwendig sind. Es werden keinerlei Tracking-Cookies gesetzt.
Weitere Informationen Ok, verstanden