logo neu

Sport ist Mord? Ein Vorurteil, das so nicht stimmt

Beim Besuch im Fitnessstudio lernte die Klasse R8f der GSO, dass Sport und Wohlfühlen sich nicht widersprechen

Beitrag aus der Hersfelder Zeitung vom 19. Juli 2019

Bad Hersfeld. Als wir, die Klasse R8f der Gesamtschule Obersberg, am Fitnessstudio „Medi-Sport-Gym“ ankommen, werden wir bereits von der aufgeschlossenen Geschäftsführerin Michaela Schadewald erwartet und von ihr und ihren Mitarbeitern herzlich begrüßt. Nachdem wir unsere Sportkleidung angezogen haben, schauen wir uns im Studio um. Die Trainingsfläche ist ordentlich, gut sortiert und bietet Besuchern auf circa 1000 Quadratmetern eine große Vielfalt an sportlichen Aktivitäten.
Die sportliche Einrichtung gibt es bereits seit 36 Jahren und sie steht ihren Mitgliedern täglich zur Verfügung. Selbst an den Wochenenden kümmert sich das Team rund um Frau Schadewald mit Herzblut um seine Kunden.

Für den freundlichen Fitnesstrainer Ulf Quägber ist es das Wichtigste, dass die Besucher beim Sport zufrieden sind und sich wohlfühlen. Auch als einige Mitglieder skeptisch auf unseren Besuch reagieren, steht Frau Schadewald hinter unserem Projekt, da junge Menschen die Zukunft des Fitnessstudios seien. Beim Fitnessstudio Medi-Sport-Gym in der kleinen Industriestraße in Bad Hersfeld handelt es sich um einen von insgesamt zwei Standorten. Dort arbeiten insgesamt zwölf Mitarbeiter, darunter fünf Trainer und drei Servicekräfte. Weitere nette Fitnesstrainerinnen und -trainer werden immer gesucht, schließlich sollen alle Kunden bestens betreut und zufriedengestellt werden. Eine Besucherin, die wir bei ihrem EMS-Training (elektrische Muskelstimulation) begleiten dürfen, erklärt uns, dass sie das Studio sehr mag, weil dort auch diese Form des Trainings und weitere abwechslungsreiche Kurse neben dem Freitraining angeboten werden. Dies sei eine gelungene Abwechslung zu ihrem normalen Arbeitsalltag und sorge für frische Energie.

Die Trainer haben uns Übungen gezeigt, die wir sowohl im Fitnessstudio als auch zu Hause durchführen können. Am meisten hat uns das Training auf dem Laufband gefallen, denn dort kann man sich gut aufwärmen und die Muskeln auf das weitere Fitnessprogramm vorbereiten. Von Muskelaufbau bis Ausdauertraining bietet das Fitnessstudio für jeden Trainingstyp ein breites Angebot. Der Tag war sehr aufregend und spannend und gerade die Möglichkeit, alles einmal aktiv ausprobieren zu dürfen, hat uns großen Spaß gemacht. Wir kommen gerne wieder!

Beitrag und Foto von der Klasse R8f der Gesamtschule Obersberg / Kristina Marth

 

Durften selbst für die Gesundheit schwitzen: Die Schüler der Klasse R8f der GSO waren für das Zisch-Projekt im Bad Hersfelder Fitnessstudio Medi Sport-
Gym zu Gast. Auf dem rechten Foto testen Senada Ramadani (links) und Isabel Steinmetz die Beinpresse.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok