Die Sportklasse

Die Gesamtschule Obersberg hat mit Beginn des Schuljahres 2004/05 zu ihrem bisherigen Schulprofil das Sportprofil „Sportklasse" eingerichtet. Das Profil „Sportklasse" hat sich im Rahmen der Kooperation von Schule, Sportverein und Leistungssport entwickelt. Es orientiert sich an dem Landesprogramm des Landes Hessen „Talentsuche und Talentförderung" in Zusammenarbeit von Schule und Verein. Ziel dieses Programms ist es, Kinder und Jugendliche sportlich zu fördern und ihnen einen Weg zum Leistungssport zu eröffnen.

 

Organisation der Sportklassen

Die Gesamtschule Obersberg bietet für Schülerinnen und Schüler mit Beginn der 5. Klasse die Möglichkeit, eine Sportklasse zu besuchen, deren Unterricht wie folgt organisiert ist:

  • Zum Ende des 4. Schuljahres wird nach einem Aufnahmetest eine Sportklasse eingerichtet.
  • In den Jahrgangsstufen 5 bis 8 findet der Sportunterricht vierstündig innerhalb der Sportklasse statt.
  • Die Ausnahme bildet die 9. Jahrgangsstufe mit zwei Stunden im Klassenverband und zwei Stunden in der Sportklasse. 
  • Zusätzliche Teilnahme an außerschulischen Wettbewerben (u.a. Jugend trainiert für Olympia) und speziellen Sportangeboten (Wintersport, Rudern, Klettern, spezielle Exkursionen)
  • Zusätzliche AG-Angebote in den ausgewählten Sportarten in Kooperation mit Sportvereinen
  • Die Teilnahme am Unterricht der Sportklasse wird als Teilnahme am Wahlpflichtunterricht angerechnet

 

WK IV Regionalentscheid Basketball

 

WK III Regionalentscheid Handball

 

Aufnahmevoraussetzungen

  • Talent und ein erhöhtes Interesse in den angebotenen Sportarten sowie sportlich faires Verhalten
  • wünschenswert ist entweder die Mitgliedschaft in einem Sportverein oder die Teilnahme an einer Talentfördergruppe
  • erfolgreiches Bestehen des sportmotorischen Aufnahmetests
  • gesundheitliche Eignung
  • Nachweis über das Jugendschwimmabzeichen in Bronze, ansonsten verpflichtendes Ablegen des Abzeichens im Unterricht

 

Ziele der Sportklassen

In der Doppeljahrgangsstufe 5/6 lernen die Schülerinnen und Schüler innerhalb der verbindlichen Inhaltsfelder ein breites Spektrum an Sportarten kennen. Es werden Grundfertigkeiten und ein spezielles Interesse für eine oder mehrere Sportarten entwickelt. Die Kooperation mit Sportvereinen soll einen möglichen Einstieg in den Vereinssport vereinfachen, wenn eine Teilnahme noch nicht besteht.

In der Doppeljahrgangsstufe 7/8 findet zusätzlich neben der sportlichen Grundlagenausbildung eine Vertiefung in den Sportarten und somit eine nach Sportarten ausgerichtete Ausbildung statt. Die zusätzliche Arbeit mit Sportvereinen und deren Unterstützung vertiefen die sportartgerichtete Ausbildung.  Ein besonderer Schwerpunkt liegt hierbei auf folgenden Sportarten:

  • Fußball
  • Handball
  • Basketball
  • Schwimmen
  • Leichtathletik
  • Badminton
  • Rudern

Auch Trendsportarten wie Unihockey und American Sports, sowie Wintersport, Klettern und spezielle Exkursionen erweitern das Angebot.

 

Klettern als neue Bewegungserfahrung

 

In der Jahrgangsstufe 9 werden den Schülerinnen und Schülern zweistündig im Sportklassenverband differenzierte Lerninhalte, vorrangig aus den Inhaltsfeldern „Laufen, Springen, Werfen", „Bewegen an und mit Geräten" und „Bewegen im Wasser" und unter Bezugnahme der konditionellen Fähigkeiten (Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit) sowie der koordinativen Fähigkeiten, angeboten. In Vorbereitung auf die am Ende des Schuljahres liegende praktische Sportprüfung (Deutsches Sportabzeichen) werden diese Lerninhalte vertiefend trainiert. Neben diesen Trainingseinheiten, die über den Unterricht hinaus konzipiert sind, werden die Schülerinnen und Schüler in eine weitere Trendsportart eingeführt, z.B. Ultimate Frisbee, Baseball, Flag Football. Außerdem erweitern zusätzliche Exkursionen das Bewegungsangebot in dieser Jahrgangsstufe (z.B. Kletterwand, Wasserski, Mountainbiking). Die Kooperation zwischen der Sportklasse 9 und den Sportvereinen bzw. dem LK-Sport der MSO wird weiterhin unterstützt. In den zwei Stunden des regulären Sportunterrichts erhalten die Schülerinnen und Schüler eine vertiefende Ausbildung vorrangig im Bereich des Bewegungsfeldes „Spielen".

 

Der Sportunterricht findet in allen Jahrgangsstufen entsprechend den gültigen hessischen Bildungsstandards statt. Die Inhaltsfelder werden kompetenzorientiert und begleitend mit theoretischem Grundwissen vermittelt. Darüber hinaus kommt der Förderung sozialer Kompetenzen durch die Übernahme von Phasen mit erhöhter Eigenverantwortung, eigenständigem Arbeiten in Kleingruppen und Bildung von Expertengruppen für spezielle Sportbereiche eine große Bedeutung zu. Durch die Zusammenarbeit mit Grundschulen und dem Schulsportzentrum der Modellschule Obersberg ist eine kontinuierliche Betreuung und Unterstützung der Schülerinnen und Schüler möglich, wie z.B. Stützunterricht durch Schülerinnen und Schüler des LK-Sport der MSO. Dadurch wird die Doppelbelastung Leistungssport und schulische Leistung vermindert. Die Sportklasse bietet den Schülerinnen und Schülern, die Leistungssport betreiben, eine Teilnahme am Sport-Leistungskurs der Oberstufe anstreben und Spaß an vielseitigen außerschulischen Wettkämpfen haben, eine hervorragende Perspektive.

 

Durch bestens ausgestattete Sportstätten (Sporthalle mit Tribüne, Stadion, Schwimmhalle, Kraftraum, Gymnastikraum, Bootshaus) bestehen optimale Trainingsbedingungen.

 

Eingang
Eingang Sporthalle

 

Sporthalle
Sporthalle von außen



Sporthalle
Die Sporthalle A - C von der Tribüne aus…

 

Sporthalle
…und Halle A beim Tag der offenen Tür



Schwimmhalle
Die Schwimmhalle

 

Gymnastikraum
Der Gymnastikraum



Stadion
Das Stadion

 

 

Besucher:      Heute: 42    /    Gestern: 85    /    Monat: 2321    /    Gesamt: 233390