logo neu

Digitalisierung


Distanzen sinnvoll überbrücken - Unterrichten während Corona

 

teams

Trotz Krise kann Unterricht gelingen. Zuletzt hat durch Corona angetrieben eine neue Form der schulischen Digitalisierung für Lehrende und Lernende gleichermaßen enorm an Bedeutung gewonnen.

Die bisherige Digitalisierung der Gesamtschule Obersberg umfasst verschiedene Bereiche:

Neben unseren Unterrichtsangeboten wie dem EDV-Unterricht ab Klasse 5 oder dem Wahlpflichtangebot LEGO-Mindstorms verfügt die Gesamtschule Obersberg neben VR-Brillen auch über ca. 60 schuleigene iPads, die als fester Bestandteil in den Unterricht integriert werden können. Neben dieser adäquaten Hardware legen wir Wert auf eine kontinuierliche Fortbildung zu Softwareanwendungen und erfolgreichen App-Nutzungen. Der Einsatz bestimmter Apps im Unterricht - wie z.B. der Quiz-App Kahoot! - fördert Motivation und Interesse der Lernenden.

Gleichzeitig können die Lehrenden sich in regelmäßig stattfindenden Fortbildungen über die Integration dieser digitaler Medien in ihren Unterricht fortbilden.

Aufgrund des dauerhaften Engagements unserer Schule in Bezug auf die digitale Bildung ist die Gesamtschule Obersberg bereits im November 2019 mit dem Signet „Digitale Schule“ ausgezeichnet worden. Das Signet „Digitale Schule“ wird an Schulen verliehen, die einen umfangreichen Kriterienkatalog erfüllen, der sich an dem KMK-Strategiepapier „Digitale Bildung“ orientiert. Dieser Kriterienkatalog umfasst z.B. auch pädagogische Konzepte zur Förderung der digitalen Bildung.

Um unseren Schülerinnen und Schülern unter den aktuellen Bedingungen angemessenen Unterricht bieten zu können, ermöglichen wir ihnen die breit angelegte Nutzung digitaler Unterrichtsarrangements. Die Gesamtschule Obersberg hat sich seit der ersten Schulschließung verstärkt für den digitalen Distanzunterricht gerüstet. Gerade die Corona-Pandemie hat gezeigt, wie wichtig digitale Bildung für unsere Schülerinnen und Schüler ist, da nach Alternativen zum Präsenzunterricht gesucht werden musste. So findet das Homeschooling derzeit digital in Form von Videokonferenzen statt, sodass ein Großteil des Unterrichtsstoffs trotz Distanz von den Lehrkräften vermittelt werden kann und so eine der außergewöhnlichen Situation angemessene Vermittlung des Unterrichtsstoffs gewährleistet werden kann.

 

screenOnline-Unterricht der G7a der GSO

 

digi1Bild von Stefan Meller auf Pixabay

 

digi2Bild von Stefan Meller auf Pixabay

 

digi3Bild von StartupStockPhotos auf Pixabay

 

Grafik im Text von Hatice EROL auf Pixabay

 

 

 

 

Motivierende Art sprang über

GSO-Schüler „reisten“ mit France Mobil im Klassenraum nach Frankreich

Beitrag aus der Hersfelder Zeitung vom 29. Dezember 2020

BAD HERSFELD – Jedes Jahr entsendet das Deutsch-Französische Jugendwerk in Zusammenarbeit mit dem Institut français mit dem Projekt France Mobil junge französische Muttersprachler nach Deutschland, um an deutschen Schulen auf spielerischem Weg für die französische Sprache und das Nachbarland Frankreich zu werben. Nun war das France Mobil auch an der Gesamtschule Obersberg (GSO).

Weiterlesen

Überraschung für Seniorenheime

Schüler der Gesamtschule Obersberg bastelten mehr als 800 Geschenke

Beitrag aus der Hersfelder Zeitung vom 22. Dezember 2020

BAD HERSFELD – „Ich habe eine Gänsehaut“, freute sich Julia Reith, Leiterin des Hauses Curanum am Wendeberg, als ihr Kerstin Glende, Schulleiterin der Gesamtschule Obersberg (GSO), zusammen mit den Lehrerinnen Tabea Kurz und Lorena Farnung Kartons voller kleiner Geschenke für die Bewohner des Seniorenheims überreichte. Schülerinnen und Schüler aus 25 Klassen der GSO hatten in den vergangenen drei Wochen gebastelt, gemalt und gestaltet was das Zeug hält, um den Senioren der vier Altersheime von Bad Hersfeld in dieser schweren Zeit eine Freude zu machen.

Weiterlesen

Erinnerung an alte Nachbarn

Schüler tauchen per Buch in jüdische Familiengeschichten ein

Ein Beitrag aus der Hersfelder Zeitung vom 21. Dezember 2020

BAD HERSFELD – Hessens Wissenschaftsministerin Angela Dorn bezeichnete Dr. Heinrich Nuhns Buch über Hersfelds jüdische Familien als verdienstvolle Publikation und dankte ihm für sein großes Engagement gegen das Vergessen. Unsere Zeitung ordnete es als Denkmal ein, und ein im alten Hersfeld geborener jüdischer Mitbürger lobte es als sehr berührendes Werk.

Weiterlesen

Im Einsatz für die Mitschüler

Schulsanitätsdienst der GSO auf Trapp

Beitrag aus dem Kreisanzeier vom 20. Dezember 2020

BAD HERSFELD. Im Einsatz für die Mitschüler – und das auch in Pandemiezeiten: Der Schulsanitätsdienst (SSD) ist seit über 10 Jahren ein fester Bestandteil an der Gesamtschule Obersberg. Auch in diesen Zeiten haben sich 13 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 7 bis 10 freiwillig für den Schulsanitätsdienst, der dem Jugendrotkreuz angehört, gemeldet und ausbilden lassen. Hierbei ist auch der örtliche Kreisverband des DRK mit Personal und Material aktiv.

Weiterlesen

Wir verwenden ausschließlich Session-Cookies, die für den Betrieb der Website notwendig sind. Es werden keinerlei Tracking-Cookies gesetzt.